So geht’s

Mein Appell ist, unterstützen Sie Tierschützer bei Ihrer täglichen Arbeit. Muss es ein Rassehund/ eine Rassekatze vom Züchter sein, oder darf es auch ein Hund oder eine Katze mit Vorgeschichte sein? Mit welchem Tierschutzverein haben Sie besonders gute Erfahrung gemacht? Oder welche spezialisierte Tierklinik/ Tierarzt können Sie empfehlen?

ZUM MITMACHEN

„Erzählen Sie mir von Ihrer Tierschutzgeschichte, die erklärt,

warum ich Ihren Tierschutzverein oder

warum welche Tierklinik/ Tierarztpraxis bewerben soll.“

Wenn Sie ein Haustier suchen

Wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Tierschutzverein. Die Tierpfleger vor Ort sind bemüht, für Sie den tierischen Partner zu finden, der zu Ihnen und Ihrem Leben passt. Ein Tierschutzverein wird natürlich viele, viele Fragen stellen. Immerhin wollen Sie Ihre Arbeit gut machen im Sinne des Tieres. Hier zählt nicht das Geschäft. Können Sie sich vorstellen, wie traurig es ist, wenn vermittelte Tiere aus im vornherein vermeidbaren Gründen wieder im Tierheim landen? Das gilt es doch nun wirklich zu vermeiden.

LINK: Zu den Tierschutzvereinen,
die ich persönlich kenne

Oder investieren Sie Ihre Zeit in oftmalige Gassigänge mit Ihrem Wunschkandidaten, was von beidseitigem Interesse ist. Machen Sie sich einen guten Plan vom zukünftigen Zusammenleben mit Ihrem Schützling. Ihr neuer Gefährte sollte in Ihr Leben und zu Ihrem Lifestyle passen und willkommen sein von absolut jedem in Ihrem Umfeld. Was machen Sie mit Ihrem Tier in der Urlaubszeit?

Sie können kein Haustier halten, da
sie selbst einem Tier kein zu Hause schenken können

Patenschaften kosten nicht viel (ab zum Beispiel 2,50 Euro/ Monat bei Meerschweinchen in Not bis beliebig), bereiten dem jeweiligen Schützling ein großes Geschenk und erhalten Berichte darüber, wie es Ihrem Patentier geht und sich gekümmert wird. Beim TSV Frankfurt werden übrigens auch Futterpatenschaften vergeben.

Und/ oder werden Sie Mitglied
bei einem Tierschutzverein

Als Mitglied bezahlen Sie einen Jahresbeitrag (LINK: Spendenadressen). Der mag nicht hoch sein. Doch je mehr Mitglieder auf diese Art in den Tierschutzverein einzahlen, desto mehr Handlungsspielräume werden möglich. Und das wollen wir doch gerne unterstützen, oder? Oder sind Sie praktisch veranlagt? Besonders zum Beispiel beim Stadttaubenprojekt Frankfurt wird ständig praktische Unterstützung sogar händeringend gesucht. Oder wollen Sie sich als Gassigeher beim nächsten Tierschutzverein anmelden? Oder haben Sie nützliche Sachspenden aussortiert?